You are here: Startseite Hundetraining Obedience

Obedience - Rally Obedience

"Obedience" heißt auf Deutsch "Gehorsam" und ist eine junge und moderne Hundesportart, bei der es besonders auf harmonische, schnelle und exakte Ausführung der einzelnen Übung ankommt.

Wir tranieren zwei verschiedene Formen des Obedience. Einmal das "normale" Obedience und dann das Rally-Obedience. Bei beiden gibt es verschiedene Klassen, die sich je nach Ausbildungsstand immer anspruchsvoller werden. Der größte Unterschied ist die Kommandogabe bei den einzelnen Übungen. Während man bei Obedience nur minimale Kommandos geben darf, kann ich in den "unteren" Klassen beim Rally-Obedience den Hund verbal und köpersprachlich durch die ganze Prüfung Hilfestelleung geben.

Aber am Besten erkläre ich erst mal

OBEDIENCE

Obedience wird auch als "Hohe Schule" der Unterordnung bezeichnet. Ein eingespieltes, gutes Mensch-Hund-Team ist hierbei Grundvoraussetzung. Bei einer Obedience Prüfung geht es nicht allein um den Gehorsam des Hundes, es spielt auch seine Sozialverträglichkeit mit anderen Menschen und Hunden eine große Rolle. Wie viele andere Hundesportarten, kommt auch Obedience ursprünglich aus England.

Bei Obedience muss das Mensch-Hund-Team die einzelnen Übungen nicht einfach nur ausführen können, sondern es muss auch noch "gut aussehen". Diese Harmonie erreicht man nur, wenn der Hund seinem Menschen vertraut und spaß an der gemeinsamen Arbeit hat.

Obedience ist für jeden Hund geeingnet, unabhängig von Alter und Größe, da die Richter bei der Bewertung auf die Besonderheiten des Hundes Rücksicht nehmen. Es ist z.B.auch eine tolle Sportart, wenn Ihr Hund z.B. eine HD/ED hat und nicht mehr "schnelle" Sportarten ausführen kann, oder wenn Sie zu einer schnellen Sportart einen sinnvollen Gegenpart für Ihren Hund möchten, der die Konzentrazionsfähigkeit des Hundes schult.

 

Zu den bekanntesten Übungen gehört zum Beispiel: "Fuß" laufen, "Sitz" aus der Bewegung und "Platz" mit Abruf, "Stehen" und betasten lassen, Gruppenübung mit längerem Sitz und Platz und das alles unter minimalster Kommandogabe.Bei den höheren Klassen kommen noch einige weitere Übungen hinzu. Hier z.B.

  • Apportieren (auch Metallaportel)
  • Suchen von Gegenständen (Geruchskontrolle)
  • Distanzkontrolle
  • Vorausschicken
  • Wesensfestigkeit, vor allem gegenüber anderen Hunden
  • und vieles mehr.....

 Das wichtigste und schwerste an den Übungen: Sie müssen mit und bei nur einer einzigen Kommandogabe vom Hund ausgeführt werden. 

RALLY-OBEDIENCE 

Beim Rally-Obedience führen die Mensch/Hund Teams an Stationen (Schildern) bestimmte Übungen aus. Diese Übungen sind auf den Schildern vorgegeben und sollten so exakt wie möglich direkt ausgeführte werden. Auch hier steigt die Schwierigkeit, in den verschiedensten Klassen.

.......weitere Beschreibung folgt......

Copyright © Pepperdogs Hundetraining 2019

Template by Joomla Themes & Projektowanie stron internetowych.